Skip to Content
Skip to Content
  • Mai 25, 2023
  • 16 Min

Projekt-Management-Dashboards für Erfolg 2023

slider-img

Lernen Sie von einem FuseBase-Experten, wie Sie Ihr Projektmanagement stärken können!

Buchen Sie eine Demo

Ein Projektmanagement-Dashboard ist wie das Kontrollzentrum eines Raumschiffs. Es gibt Ihnen einen Überblick über die gesamte Operation aus der Vogelperspektive und liefert Ihnen alle lebenswichtigen Zeichen und Indikatoren, die Sie benötigen, um durch den Projektkosmos zu navigieren. “Dashboards? Wirklich? Sind das nicht nur langweilige Diagramme und Raster?” Ganz und gar nicht! Sie sind Ihre Geheimwaffe, Ihr Kompass in der Wildnis des Projektmanagements (auch bekannt als PM) und Ihr Weg zu dem Projektmanager-Superstar, der Sie schon immer sein wollten.

In diesem großartigen Artikel werden wir diese bösen Jungs entmystifizieren, ihre Bedeutung aufschlüsseln und Ihnen zeigen, wie sie die Art und Weise, wie Sie Projekte managen, revolutionieren können. Also schnappen Sie sich eine Tasse Tee, machen Sie es sich bequem und lassen Sie uns gleich loslegen!

Was ist ein Projektmanagement Dashboard?

Project Management Dashboard. Image powered by Nimbus Platform

Ein Projektmanagement-Dashboard ist in seiner einfachsten Form ein datengesteuertes, interaktives Tool, das eine visuelle Darstellung der wichtigsten Leistungsindikatoren (KPIs) eines Projekts bietet. Es ist wie eine Kommandozentrale oder ein zentraler Ort für Projektmanager, an dem Sie den Projektfortschritt in Echtzeit überwachen, verfolgen und analysieren können.

Aber es bleibt nicht nur bei der Darstellung von Daten. Ein gut konzipiertes Projektmanagement-Dashboard sollte intuitiv und benutzerfreundlich sein, den Projektstatus auf einen Blick zeigen und Rohdaten in ein visuell ansprechendes und leicht verdauliches Format übersetzen, damit Sie Muster erkennen, den Fortschritt verfolgen und potenzielle Probleme identifizieren können, bevor sie sich zu großen Hindernissen entwickeln.

Warum sind Projektmanagement-Dashboards wichtig?

Nachdem wir nun erklärt haben, was ein Projektmanagement-Dashboard ist, fragen Sie sich vielleicht: “Warum sollte ich mich dafür interessieren?” Wir sagen Ihnen, dass diese Dashboards nicht nur ausgefallene visuelle Berichtswerkzeuge sind, sondern dass sie für ein effektives und effizientes Projektmanagement unglaublich wichtig sind. Gehen wir also der Frage nach, warum ein Projektmanagement-Dashboard so wichtig ist:

  • Überblick über Ihr Projekt in Echtzeit: Ein Projektmanagement-Dashboard bietet eine sofortige Momentaufnahme des Projektstatus, des Fortschritts, der abgeschlossenen Aufgaben, der ausstehenden Arbeiten und möglicher Engpässe.
  • Bessere Entscheidungsfindung: Die visuelle Datendarstellung auf einem Projektmanagement-Dashboard erleichtert die schnelle Trenderkennung und datengestützte Entscheidungsfindung.
  • Verbesserte Kommunikation und Zusammenarbeit: Ein gemeinsam nutzbares Projektmanagement-Dashboard fördert die Transparenz und Abstimmung, so dass alle Beteiligten ihre Rollen verstehen und effektiv zusammenarbeiten.
  • Zeitersparnis: Durch die automatische Datenerfassung, -aktualisierung und -anzeige sparen Dashboards viel Zeit und verringern das Risiko von menschlichen Fehlern.
  • Behalten Sie den Überblick über KPIs: Eine Projekt-Dashboard-Software ermöglicht eine einfache Überwachung der wichtigsten Leistungsindikatoren (KPIs), um die Projektleistung anhand der gesetzten Ziele zu messen.
  • Risikomanagement: Dashboards ermöglichen die proaktive Identifizierung und Abschwächung potenzieller Risiken, damit Ihr Projekt auf Kurs bleibt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Projektmanagement-Dashboard mehr ist als nur ein “Nice-to-have”-Tool; es ist ein wesentlicher Bestandteil erfolgreicher Projekte. Es hilft Ihnen, Herausforderungen zu bewältigen und Ihr Team auf dem gleichen Stand zu halten.

Inhalt für Ihr Projektmanagement-Dashboard

Nachdem wir nun wissen, warum ein Projektmanagement-Dashboard so wichtig ist, wollen wir nun erörtern, was genau Sie in Ihr Projektmanagement-Dashboard aufnehmen sollten, damit es wirklich effektiv ist. Hier sind sieben Schlüsselelemente, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Projektzeitplan: Dies ist der Zeitplan Ihrer Strategie, der Start- und Endtermine sowie den Fortschritt im Laufe der Zeit anzeigt. So können Sie feststellen, ob Ihr Team im Zeitplan liegt oder ob Sie das Gaspedal durchtreten müssen.
  • KPIs und Meilensteine: Mithilfe von KPIs können Sie den Zustand Ihres Projekts beurteilen, während Meilensteine Ihnen zeigen, wie weit Sie gekommen sind und wie weit Sie noch gehen müssen.
  • Aufgabenfortschritt und Status: Hier sehen Sie, wie viele Aufgaben abgeschlossen sind, wie viele in Arbeit sind und wie viele noch auf sich warten lassen.
  • Verantwortlichkeiten der Teammitglieder: Sie wissen immer, wer wofür zuständig ist, stellen sicher, dass die Aufgaben gleichmäßig verteilt sind und dass jeder seine Rolle kennt, und verringern so die Gefahr, dass Aufgaben unter den Tisch fallen.
  • Zugang zu Kommunikationsmitteln: Bieten Sie schnellen Zugriff auf Kommunikations- und Kollaborationstools in Ihrem Projekt-Dashboard-Tool und fördern Sie die Teamsynergie, um die Produktivität zu steigern.
  • Budget- und Kostenverfolgung: Verfolgen Sie Ihr Budget, die tatsächlichen Kosten und Ausgaben in Echtzeit. Dies hilft Ihnen, finanziell über Wasser zu bleiben, die Kosten zu kontrollieren und sicherzustellen, dass Sie die Bank nicht sprengen.
  • Dokumentation: Das kann die Wissensdatenbank Ihres Projekts sein wissensdatenbank oder Unternehmens-Wikiund bietet schnellen Zugriff auf alle erforderlichen Ressourcen.

Diese Elemente sind das Rückgrat eines robusten Projektmanagement-Dashboards, das Ihnen einen umfassenden Überblick über Ihre gesamte Tätigkeit bietet, die Zusammenarbeit im Projektteam verbessert und dafür sorgt, dass Ihr Team wie eine gut geölte Maschine läuft.

Vorteile eines Projektmanagement-Dashboards

Inzwischen wissen wir, was ein Projektmanagement-Dashboard ist und was es enthalten sollte. Aber warum sollten Sie Ihre Zeit und Energie in die Erstellung und Pflege eines Dashboards investieren? Nun, hier sind die fünf wichtigsten Vorteile, die Sie vielleicht überzeugen, auf den Dashboard-Zug aufzuspringen:

  1. Verbesserte Sichtbarkeit: Ein Projekt-Dashboard bietet einen Echtzeit-Überblick über die Aufgaben Ihres Teams, sozusagen einen Röntgenblick auf die Aufgaben und die Teamleistung.
  2. Bessere Entscheidungsfindung: Dashboards verwandeln Rohdaten in visuelle Einblicke und ermöglichen eine schnelle, datengestützte Entscheidungsfindung.
  3. Gesteigerte Effizienz: Ein Projekt-Dashboard kann die manuelle Projektverfolgung automatisieren und Berichte automatisch aktualisieren, so dass mehr Zeit für strategische Aufgaben zur Verfügung steht.
  4. Bessere Kommunikation und Zusammenarbeit: Ein gemeinsam genutztes Projekt-Dashboard erhöht die Transparenz und die Klarheit der Rollen und fördert eine kollaborative Arbeitsumgebung.
  5. Proaktives Risikomanagement: Dashboards helfen bei der frühzeitigen Erkennung potenzieller Risiken und sorgen dafür, dass Projekte im Zeitplan und im Rahmen bleiben.

Kurz gesagt: Ein Projektmanagement-Dashboard ist ein leistungsstarkes Tool, das Ihre PM-Fähigkeiten erheblich verbessern kann. Wenn Sie also noch nicht mit einem Projekt-Dashboard arbeiten, wäre jetzt der perfekte Zeitpunkt, damit zu beginnen.

Arten von Projektmanagement-Dashboards

Nicht jede Projekt-Dashboard-Vorlage ist gleich. Je nach Ihren Bedürfnissen und den spezifischen Merkmalen Ihres Projekts benötigen Sie ein allgemeines Projektstatus-Dashboard oder etwas anderes. Hier sind fünf der wichtigsten Arten von Projekt-Dashboards:

Projektstatus-Dashboards

Project Status Dashboards. Image by Nimbus Platform

Ein Projektstatus-Dashboard ist so etwas wie der “Gesundheitscheck” für Ihr Projekt. Es bietet einen Überblick über das gesamte Projekt und verfolgt wichtige Parameter wie Aufgabenerledigung, Zeitaufwand, Budget und mehr. Ein Projektstatus-Dashboard ist ideal, um einen schnellen Überblick über den aktuellen Stand des Projekts zu erhalten, und eignet sich besonders gut für Besprechungen mit den Stakeholdern und Check-Ins im Team.

Executive Dashboards

Betrachten Sie diese Dashboards als Ihre “Vogelperspektive”. Sie ähneln zwar den Projektstatus-Dashboards, sind aber besser für hochrangige Stakeholder geeignet, die eher das Gesamtbild als die kleinsten Details verstehen müssen. Sie verfolgen in der Regel übergeordnete KPIs, den allgemeinen Projektstatus und strategische Meilensteine. Diese Art von Projekt-Dashboards ist ideal, um Führungskräfte zu informieren, ohne sie mit zu vielen Details zu überfordern.

Team-Dashboards

Dies sind die Dashboards für die Arbeit vor Ort. Im Gegensatz zu einem Projektstatus-Dashboard konzentriert sich ein Team-Dashboard speziell auf die Aufgaben, Fristen und Verantwortlichkeiten der einzelnen Teammitglieder. Sie sind ein hervorragendes Instrument zur Steigerung der Produktivität des gesamten Teams, da jeder sehen kann, wer wofür zuständig ist, welche Aufgaben anstehen und welche Fristen näher rücken.

Dashboards für das Risikomanagement

Diese Dashboards sind die “Sicherheitswächter” Ihres Projekts. Sie konzentrieren sich auf das Erkennen, Verfolgen und Verwalten potenzieller Risiken. Diese Dashboards bieten einen klaren Überblick über alle aktuellen und potenziellen Risiken und ermöglichen es Ihnen, proaktiv auf Probleme einzugehen, bevor sie zu großen Problemen werden.

Portfolio-Dashboards

Dies sind die Dashboards für das Gesamtbild. Sie bieten einen Überblick über mehrere Projekte gleichzeitig und zeigen, wie jedes einzelne Projekt abläuft und in welchem Verhältnis sie zueinander stehen. Diese Dashboards sind ideal für Projektmanager, die mehrere Projekte beaufsichtigen, denn sie ermöglichen es ihnen, Personalressourcen, Zeitpläne und Prioritäten über das gesamte Portfolio hinweg auszugleichen.

Jede Art von Projekt-Dashboard dient einem bestimmten Zweck und liefert unterschiedliche verwertbare Erkenntnisse. Berücksichtigen Sie also bei der Auswahl eines Dashboards Ihre Zielgruppe, die Art Ihres Projekts und die Informationen, die Sie verfolgen und kommunizieren möchten.

Top 5 Projektmanagement-Dashboard-Software

Jetzt kommt der spaßige Teil: die Auswahl der Projektmanagement-Software, mit der Sie ein hervorragendes Dashboard für Ihr Projekt erstellen können. Hier sind unserer Meinung nach die fünf besten Projektmanagement-Softwarelösungen für das Jahr 2023, von denen jede ihren ganz eigenen Geschmack mitbringt:

FuseBase (ehemals Nimbus)

Client Dashboard in Nimbus Platform

Im Rampenlicht steht FuseBase (ehemals Nimbus), Ihr Powerhouse für Projektmanager. FuseBase verwandelt Ihre Dokumente in dynamische Dashboards, die eine vollständig anpassbare Ansicht Ihres Projekts in der Kommandozentrale bieten. Durch die Möglichkeit, Schlüsseldaten aus verschiedenen Tools von Drittanbietern einzubetten, haben Sie eine umfassende, visuelle Darstellung aller Aspekte zur Hand. Mit umfassenden Aufgabenlisten können Sie eine ausgewogene Arbeitsbelastung sicherstellen, während flexible Tabellen mit benutzerdefinierten Attributen Ihnen eine genaue Kontrolle über Ihre Projekte und Roadmaps ermöglichen. Außerdem ist FuseBase hervorragend für die Zusammenarbeit im Team geeignet und bietet integrierte Chat- und Videofunktionen für eine nahtlose Kommunikation. Kurz gesagt, FuseBase ist wie ein Schweizer Taschenmesser, ausgestattet mit allem, was Sie brauchen, um jede Art von dynamischem Dashboard zu erstellen.

Nutze heute alle Möglichkeiten für das Projektmanagement!

Monday

Monday is In the List of Top 5 Project Management Dashboard Software. Image by Nimbus Platform

Als Nächstes haben wir Monday. Wenn sich Ihr Projektplanungsprozess eher wie ein Freitagnachmittagstief anfühlt, ist der Montag da, um die Energie zurückzubringen. Bekannt für seine lebendigen, visuell ansprechenden Tabellen und Gantt-Diagramme, bietet dieses Projektmanagement-Software-Dashboard hochgradig anpassbare Projekt-Dashboards, die auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten werden können. Es ist ein All-in-One-Projektmanagement-Dashboard-Tool, mit dem Sie Aufgaben nachverfolgen, die Ressourcenzuweisung verwalten und mit Ihrem Team zusammenarbeiten können – alles innerhalb derselben Plattform. Mit den integrierten Automatisierungsfunktionen spart Monday Zeit bei sich wiederholenden Projektaufgaben, so dass Sie sich auf den Erfolg Ihres Projekts konzentrieren können.

ClickUp

ClickUp is In the List of Top 5 Project Management Dashboard Software. Image by Nimbus Platform

ClickUp ist ein Alleskönner und eine der besten Monday-Alternativen. Es ist vollgepackt mit wichtigen Funktionen, von anpassbaren Projektansichten und Aufgabenmanagement bis hin zu Zeiterfassung und Zielsetzung. Die Projekt-Dashboards von ClickUp sind so konzipiert, dass Sie einen umfassenden Überblick über Ihre Projekte erhalten und bei Bedarf flexibel in die Details einsteigen können. Und mit seinen robusten Integrations- und Automatisierungsfunktionen ist ClickUp eine leistungsstarke Dashboard-Software, die Ihren gesamten Projektmanagementprozess rationalisieren kann. Allerdings könnte die steile Lernkurve dazu führen, dass Sie nach einer ClickUp-Alternative suchen.

BaseCamp

BaseCamp is In the List of Top 5 Project Management Dashboard Software. Image by Nimbus Platform

Wenn Sie den Berg des Projektmanagements erklimmen wollen, ist BaseCamp die solide und zuverlässige Ausrüstung, die Sie brauchen. Diese Projektmanagement-Dashboard-Software ist benutzerfreundlich gestaltet, so dass es selbst für Anfänger einfach ist, ihre Projekt-Dashboards einzurichten und zu verwalten. Der Schwerpunkt liegt auf der Verbesserung der Zusammenarbeit und Kommunikation im Team, mit Funktionen wie Messageboards, Aufgabenlisten und gemeinsamen Dokumenten. Mit BaseCamp können Sie alle Projektinformationen an einem Ort aufbewahren, so dass es für jeden in Ihrem Team einfach ist, auf dem Laufenden zu bleiben.

Asana

Asana is In the List of Top 5 Project Management Dashboard Software. Image by Nimbus Platform

Zu guter Letzt haben wir noch Asana. Asana ist so etwas wie der Zen-Meister des PM und hilft Ihnen, im Chaos des Projektmanagements Ruhe zu finden. Mit seiner intuitiven Benutzeroberfläche und seinen leistungsstarken Funktionen können Sie mit Asana benutzerdefinierte Dashboards erstellen, um genau das zu verfolgen, was für Sie wichtig ist. Von Aufgabenlisten und Zeitplänen bis hin zum Workload-Management und der Zusammenarbeit im Team – Asana bietet alles, was Sie brauchen. Darüber hinaus bietet es eine breite Palette von Integrationen, die es Ihnen ermöglichen, Ihre bevorzugten Tools zu verbinden und einen nahtlosen Projektmanagement-Workflow zu schaffen.

Jedes dieser Tools hat seine eigenen Stärken. Welches für Sie am besten geeignet ist, hängt also von Ihren spezifischen Anforderungen, Ihrem Budget und der Art Ihrer Projekte ab. Entscheiden Sie sich also für ein Tool Ihrer Wahl und beginnen Sie noch heute mit der Erstellung Ihres Projektmanagement-Dashboards!

Beispiele für Projektmanagement-Dashboards

Wenden wir uns nun einigen Beispielen für Projektmanagement-Dashboards und -Vorlagen aus der Praxis zu. Es ist wie ein Blick hinter die Kulissen, wie verschiedene Teams und Branchen Dashboards nutzen, um ihre Arbeit zu rationalisieren. Werfen wir jetzt einen Blick darauf!

Projekt-Aufgaben-Tracker

Project Task Tracker. Image by Nimbus Platform

Die Dashboard-Vorlage Project Task Tracker ist Ihre ultimative To-Do-Liste auf Steroiden. Diese Projekt-Dashboard-Vorlage bietet eine klare Übersicht über jede Aufgabe in Ihrem Projekt, wer dafür verantwortlich ist und wann sie fällig ist. Es ist, als hätten Sie einen persönlichen PM-Assistenten, der Sie und Ihr Team organisiert und auf Kurs hält. Verwenden Sie die Farbcodierung, um den Aufgabenstatus (abgeschlossen, in Bearbeitung oder ausstehend) zu kennzeichnen, und beobachten Sie den prozentualen Fortschritt Ihrer Fertigstellung in Echtzeit. Das ist viel besser als eine Excel-Tabelle.

Projekt-Lebenszyklus-Dashboard

Project Life Cycle Dashboard. Image by Nimbus Platform

Das Project Life Cycle Dashboard ist das Bilderbuch Ihres Projekts. Es zeichnet die Reise Ihres Projekts von Anfang bis Ende auf und gibt Ihnen einen Überblick über die einzelnen Phasen. Betrachten Sie diese Projekt-Dashboard-Vorlage als die Biografie Ihres Projekts, mit Kapiteln für Einleitung, Planung, Durchführung, Überwachung und Abschluss. Es ist ein hervorragendes Instrument, um die Beteiligten über den Projektfortschritt und die nächsten Schritte zu informieren.

Marketingplan Dashboard

Marketing Plan Dashboard. Image by Nimbus Platform

Das Marketingplan-Dashboard ist das Kontrollzentrum Ihrer Marketingstrategie. Es verfolgt Ihre Marketingziele, Ihr Budget und Ihre Ergebnisse an einem einzigen Ort. Diese Dashboard-Vorlage ist wie ein Marketing-GPS, das Ihnen hilft, Ihre Marketingbemühungen zu steuern und sie auf Ihre Ziele auszurichten. Es ist die perfekte Projektvorlage für Marketingmanager, die mehrere Kampagnen im Auge behalten und sicherstellen müssen, dass sie die erwarteten Ergebnisse liefern.

Marketing-Kampagnen-Tracking-Dashboard

Marketing Campaign Tracking Dashboard. Image by Nimbus Platform

Das Marketing Campaign Tracking Dashboard ist der Pulsmesser für Ihre Marketingkampagne. Es überwacht die Leistung der einzelnen Marketingkampagnen und verfolgt wichtige Kennzahlen wie Engagement, Konversionsraten und ROI. Dieses Dashboard ist ein Muss für jeden Marketer, der seine Kampagnen optimieren und die Ergebnisse maximieren möchte.

IT-Anfragen Dashboard

IT Requests Dashboard. Image by Nimbus Platform

Das IT Requests Dashboard schließlich ist der Verkehrsregler Ihres IT-Teams. Es verwaltet eingehende IT-Anfragen, verfolgt ihren aktuellen Status und überwacht die Lösungszeiten. Stellen Sie sich diese Projekt-Dashboard-Vorlage als Dispatcher Ihrer IT-Abteilung vor, der sicherstellt, dass Anfragen effizient bearbeitet werden und die Benutzer auf dem Laufenden gehalten werden. Es ist ein unverzichtbares Werkzeug für IT-Projektmanager, die die Servicebereitstellung und die Benutzerzufriedenheit verbessern wollen.

Dies sind nur einige Beispiele für verschiedene Projekt-Dashboard-Vorlagen, die Sie erstellen können. Denken Sie daran, dass das beste Projekt-Dashboard dasjenige ist, das Ihren Bedürfnissen entspricht und Ihnen hilft, Ihre Projekte effektiver zu verwalten. Scheuen Sie sich also nicht, Ihre Dashboard-Vorlage anzupassen und mit ihr zu experimentieren, bis Sie die perfekte Lösung gefunden haben.

Effektive Projektmanagement-Dashboard-Vorlage erstellen

Die Erstellung einer Projektmanagement-Dashboard-Vorlage mag wie eine gewaltige Aufgabe erscheinen, aber glauben Sie uns, es ist keine Raketenwissenschaft. Stellen Sie es sich wie das Backen eines Kuchens vor. Sie brauchen die richtigen Zutaten, das richtige Rezept und eine Prise Kreativität. Setzen Sie also Ihre Kochmütze auf, und lassen Sie uns mit dem Backen beginnen!

1. Bestimmen Sie, was Sie verfolgen wollen

Der erste Schritt bei der Erstellung Ihres Projekt-Dashboards besteht darin, zu entscheiden, was Sie verfolgen wollen. Das ist wie die Wahl der Geschmacksrichtung Ihres Kuchens. Der Schlüssel liegt hier darin, die Anforderungen und Ziele Ihres Projekts zu verstehen und dann die wichtigsten Kennzahlen auszuwählen, die mit den wertvollsten umsetzbaren Erkenntnissen verbunden sind.

2. Fügen Sie Ihre Datenquellen hinzu

Als Nächstes müssen Sie Ihre Echtzeit-Datenquellen zu Ihrem Projekt-Dashboard hinzufügen. Dies sind die Zutaten für Ihren Kuchen. Dazu können Aufgabenmanagement-Tools, Tabellenkalkulationen oder andere Projektmanagement-Software gehören, die Ihr Team verwendet. Wenn Sie eine Datenquelle zu Ihrem Projekt-Dashboard hinzufügen, können Sie die relevanten Echtzeitdaten abrufen und alles in Echtzeit aktualisieren.

3. Organisieren Sie die Informationen logisch

Wenn Sie alle Zutaten beisammen haben, ist es an der Zeit, sie zu mischen. Wenn Sie Ihre Informationen logisch ordnen, finden Sie und Ihre einzelnen Abteilungen schnell die wichtigsten Daten, die Sie benötigen. Fassen Sie verwandte Daten zusammen und platzieren Sie die wichtigsten Kennzahlen oben oder in der Mitte Ihres Dashboards, um den Zugriff zu erleichtern. Dieser Schritt ist wie das Befolgen eines Kuchenrezepts, um sicherzustellen, dass alles gut zusammenpasst.

4. Machen Sie es visuell

An dieser Stelle können Sie ein wenig kreativ werden. Die visuelle Gestaltung Ihres Dashboards ist für Business Intelligence das, was das Verzieren eines Kuchens für das Backen ist. Verwenden Sie eine Kanban-Tafel oder ein Gantt-Diagramm für Ihren Projektfortschritt; nutzen Sie Diagramme und Farbkodierungen, um Ihre wichtigen Daten auf einen Blick verständlich zu machen. Denken Sie daran: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, und eine gut gestaltete Grafik kann Projektinformationen effektiver vermitteln als eine Tabelle voller Zahlen.

5. Machen Sie es umsetzbar

Ein Projekt-Dashboard ist wie der letzte Schliff für Ihre Torte. Alle Daten auf Ihrem Dashboard sollten einem bestimmten Zweck dienen und als Entscheidungsgrundlage dienen. Fügen Sie Schaltflächen oder Links ein, über die jedes Teammitglied den Status bestimmter Aufgaben aktualisieren, Kommentare hinzufügen oder andere Aktionen direkt auf dem Dashboard durchführen kann.

6. Laden Sie Ihre Teammitglieder und Kunden ein

Sobald Ihr Projektmanagement-Dashboard fertig ist, ist es an der Zeit, es mit Ihrem Team und Ihren Kunden zu teilen. Das ist so, als würden Sie Ihren Kuchen auf einer Party servieren. Stellen Sie sicher, dass jeder weiß, wie man das Dashboard nutzt, und ermutigen Sie sie, regelmäßig nach Projektaktualisierungen zu suchen.

7. Schlussfolgerungen extrahieren

Der letzte Schritt besteht darin, Schlussfolgerungen aus Ihrem Projektmanagement-Dashboard zu ziehen. Das ist so, als würden Sie Ihren Kuchen probieren, um zu sehen, ob er gut geworden ist. Überprüfen Sie regelmäßig die wichtigen Aufgabendaten auf Ihrem Dashboard, um Trends zu erkennen, potenzielle Probleme auszumachen und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Die Erstellung eines effektiven PM-Dashboards erfordert sorgfältige Planung, die richtigen Zutaten und etwas Kreativität, aber das Endergebnis, d. h. ein klarer, umsetzbarer Überblick über Ihr Projekt, ist die Mühe zu 100 % wert.

Erstellen Sie ein Projekt Management Dashboard mit FuseBase

Sind Sie bereit, ein Projekt-Dashboard zu erstellen, das sowohl leistungsfähig als auch einfach zu handhaben ist? Begrüßen Sie FuseBase (ehemals Nimbus), Ihren ganz persönlichen Projektmanager. Die Vielseitigkeit von FuseBase ist die geheime Sauce, die Ihre Dokumente in eine visuelle Symphonie von Projektdaten verwandelt. Mit FuseBase können Sie Widgets aus einer Vielzahl von Drittanbieter-Tools einbetten und so eine einheitliche, zentrale Quelle der Wahrheit für Ihr Team schaffen.

Entfesseln Sie das Potential Ihres Projekts und registrieren Sie sich noch heute für eine kostenlose Testversion von FuseBase Business Plan, keine Kreditkarte erforderlich. Denn in der Welt des Projektmanagement-Dashboards ist der Himmel die Grenze, und mit FuseBase sind Sie schon auf halbem Weg dorthin. Melden Sie sich jetzt an und lassen Sie die Magie beginnen!

Verwalten Sie Ihre Projekte erfolgreich mit FuseBase!

Besuchen Sie die FuseBase Facebook Seite, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten!

Haftungsausschluss

Andere Parteien als FuseBase können Produkte, Dienstleistungen, Empfehlungen oder Ansichten auf der FuseBase Seite anbieten (“Material von Dritten”). FuseBase ist nicht verantwortlich für die Prüfung oder Bewertung solcher Materialien Dritter und übernimmt keine Gewähr für die Materialien Dritter. Links zu solchen Materialien Dritter dienen Ihrer Bequemlichkeit und stellen keine Befürwortung dieser Materialien Dritter dar.

Teile diesen Beitrag
Vorheriger BeitragOptimieren Sie Ihren Kundendienst mit einer Wissensdatenbank
Die besten Alternativen zu Google Drive

Werfen Sie einen Blick auf und verwalten Sie Ihre Projekte.

Sehen Sie auf Englisch, wie Sie Ihre Ergebnisse durch die Einrichtung eines Arbeitsablaufs mit der Nimbus-Plattform steigern können.

Unbegrenzte Zeit im Tarif Free